Politik : Neuer Prozess gegen Berlusconi wegen Korruption

-

Mailand - Gegen den früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi hat am Dienstag in Mailand ein neuer Korruptionsprozess begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, im Jahr 1997 dem britischen Anwalt David Mills 600 000 Dollar (rund 456 000 Euro) bezahlt zu haben, damit dieser in Prozessen gegen Berlusconis Medienkonzern Mediaset Falschaussagen macht. Mills ist ebenfalls angeklagt. Im Falle einer Verurteilung drohen beiden bis zu acht Jahren Haft. Berlusconi und Mills, die nicht zum Auftakt des Verfahrens erschienen, weisen die Vorwürfe zurück. Sollte sich der Prozess bis 2008 hinziehen, würden die Angeklagten von den verkürzten Verjährungsvorschriften profitieren, die Berlusconi als Regierungschef durchgesetzt hat. Mills ist Ehemann der britischen Kulturministerin Tessa Jowell, lebt aber von ihr getrennt. dpa

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!