Nordkorea : Angeblich erneuter Raketentest

Laut Südkoreas Militär hat Nordkorea am Mittwoch mehrere Raketen abgefeuert. UN-Resolutionen verbieten Pjöngjang den Start ballistischer Raketen.

Dieses von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA am 26.Juli 2019 zur Verfügung gestellte Foto zeigt einen Raketentest in Nordkorea.
Dieses von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA am 26.Juli 2019 zur Verfügung gestellte Foto zeigt einen...Foto: -/KCNA/dpa

Das nordkoreanische Militär hat am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) nach südkoreanischen Angaben erneut mehrere Raketen abgefeuert. Nach Angaben des südkoreanischen Generalstabs wurde eine Reihe von nicht näher identifizierten Raketen von der Halbinsel Hodo an der Ostküste des Landes abgefeuert, berichtete die Agentur Yonhap.

Erst vor wenigen Tagen hatte das nordkoreanische Militär zwei Kurzstreckenraketen getestet. Das offizielle Pjöngjang bezeichnete den Raketentest als Reaktion auf Militärübungen Südkoreas.

UN-Resolutionen verbieten Nordkorea - das mehrfach Atombomben getestet hat - die Starts von ballistischen Raketen kurzer, mittlerer und langer Reichweite. Solche Raketen sind in aller Regel Boden-Boden-Raketen, die einen konventionellen, chemischen, biologischen oder atomaren Sprengkopf befördern können. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!