Politik : OB-Wahl ohne SPD-Kandidaten

-

Wiesbaden - In der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden waren die Bürger am Sonntag zur Neuwahl des Oberbürgermeisters aufgerufen. Beobachter rechnen mit einer historisch niedrigen Wahlbeteiligung von weniger als 30 Prozent. Ein gewichtiger Grund für das geringe Interesse dürfte das Fehlen eines SPD-Kandidaten sein. Die Sozialdemokraten hatten die fristgerechte Anmeldung ihres Kandidaten verpasst. ddp

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!