Politbarometer : Union verliert, SPD gewinnt

Die Union hat im ZDF-Politbarometer gegenüber der SPD deutlich an Boden verloren. Das Ranking der wichtigsten Politiker wird weiterhin von Angela Merkel angeführt, eine deutliche Mehrheit beurteilt ihre Arbeit positiv.

Mainz - In der politischen Stimmung kam die Union laut Politbarometer nur noch auf 39 Prozent (minus 2), während die Sozialdemokraten um drei Punkte auf 35 Prozent zulegen konnten. Die FDP kam auf sieben Prozent (minus 2), die Grünen acht Prozent (minus 1). Die Linkspartei blieb unverändert bei sechs Prozent.

Bei der Sonntagsfrage, die längerfristige Überzeugungen und Parteibindungen stärker berücksichtigt, käme die CDU/CSU unverändert auf 37 Prozent, die SPD auf 32 Prozent (plus 1). Die FDP erhielte neun Prozent (minus 1), die Grünen kämen unverändert auf neun Prozent. Die Linkspartei könnte unverändert acht Prozent verbuchen, die sonstigen Parteien kämen zusammen nach wie vor auf fünf Prozent.

Bei der Bewertung der Spitzenpolitiker erhielt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf der +5/-5-Skala einen unveränderten Durchschnittswert von 1,5 und führt damit weiterhin die Liste der Top Ten an. 75 Prozent fanden, dass sie ihre Sache eher gut mache und nur 22 Prozent, dass dies nicht der Fall sei. Im Ranking rückte Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) mit unveränderten 1,2 wieder auf Platz zwei, gefolgt von SPD-Chef Kurt Beck mit 1,1 (vorher 1,0) und Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) mit 1,0 (1,1). Auf Platz fünf folgt Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) mit 0,9 (1,0). Unverändert blieben die Werte für FDP-Partei- und Fraktionschef Guido Westerwelle mit minus 0,1, Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) mit minus 0,9 und CSU-Chef Edmund Stoiber mit minus 1,2.

Für das Politbarometer befragte die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen vom 13. bis 15. März 1235 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte. Die Fehlertoleranz bei den großen Parteien beträgt 2,7 Prozentpunkte, bei den kleineren 1,4 Prozentpunkte. (tso/AFP/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!