Update

Politische Gefangene : Türkei lässt weitere Person mit deutschem Pass frei

Ein weiterer, aus politischen Gründen in der Türkei inhaftierter Deutscher ist freigelassen worden. Nach Angaben des Auswärtigen Amts sitzen noch vier Deutsche in türkischer Haft.

Forderung nach Freiheit für alle politischen Gefangenen bei einem Autokorse für Deniz Yücel in Hamburg.
Forderung nach Freiheit für alle politischen Gefangenen bei einem Autokorse für Deniz Yücel in Hamburg.Foto: Bodo Marks/dpa

In der Türkei ist ein weiterer, aus politischen Gründen inhaftierter Deutscher freigelassen worden. Ein Sprecher des Auswärtigen Amts teilte am Freitag in Berlin mit, die Person sei mit einer Ausreisesperre belegt worden und dürfe das Land nicht verlassen. Nähere Angaben machte er mit Hinweis auf die Persönlichkeitsrechte nicht. Er wollte auch nicht sagen, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt.

Seinen Angaben zufolge sind jetzt noch vier Deutsche aus politischen Gründen in türkischer Haft. Die Bundesregierung bemüht sich in allen Fällen um die Freilassung der Betroffenen.

Vor einer Woche war der deutsche Journalist Deniz Yücel nach über einem Jahr in Untersuchungshaft entlassen worden. Zugleich war die Anklageschrift gegen ihn vorgelegt worden, wonach ihm 18 Haft drohen. Yücel hatte die Türkei am selben Tag verlassen können. Die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten hatte die Beziehungen zwischen Berlin und Ankara schwer belastet.

Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan geht seit dem Putschversuch im Sommer 2016 mit harter Hand gegen politische Gegner vor. Die Bundesregierung beklagt eine Einschränkung von Rechtsstaat und Meinungsfreiheit in dem Nato-Partnerland.
(dpa/epd/AFP)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!