Politik : Porsche greift nach Volkswagen

-

Berlin - Der Stuttgarter Sportwagenbauer Porsche hat offenbar Pläne, den Wolfsburger Autokonzern Volkswagen ganz zu übernehmen. Nach einer Aufsichtsratssitzung am Samstag gab Porsche bekannt, seine VW-Beteiligung weiter aufzustocken und ein Pflichtangebot für Europas größten Autobauer vorzulegen. „Der Aufsichtsrat der Porsche AG hat den Vorstand in seiner heutigen außerordentlichen Sitzung ermächtigt, die Beteiligung an der Volkswagen AG von derzeit 27,3 Prozent auf bis zu 31 Prozent der Stammaktien zu erhöhen und damit ein Pflichtangebot für Volkswagen abzugeben“, teilte Porsche mit. „Der Vorstand beabsichtigt, diese Ermächtigung kurzfristig auszunutzen.“ Porsche will nach eigenen Angaben derzeit Volkswagen nicht übernehmen. Allerdings hatten die Stuttgarter bislang auch dementiert, ihren Anteil auf mehr als 30 Prozent erhöhen zu wollen. Tsp

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben