• R+V-Chef Rollinger: "Bürger haben das Gefühl, Politiker greifen kritische Themen nicht mehr auf"

R+V-Chef Rollinger : "Bürger haben das Gefühl, Politiker greifen kritische Themen nicht mehr auf"

Seit fast 30 Jahren untersucht die R+V-Versicherung die Ängste der Deutschen. Ihr warnt, das Vertrauen der Bürger in die Fähigkeiten der Politik lasse nach.

Die Deutschen vertrauen nicht mehr auf die Problemlösungekompetenz der Politiker, meint Norbert Rollinger, Chef der R+V-Versicherungen.
Die Deutschen vertrauen nicht mehr auf die Problemlösungekompetenz der Politiker, meint Norbert Rollinger, Chef der...Foto: dpa

Immer mehr Bundesbürger haben Angst, dass die Politik überfordert ist und dass die Politiker Probleme nicht mehr sauber lösen. „Sie haben das Gefühl, dass ihre Themen nicht mehr aufgegriffen werden, vor allem kritische“, sagte Norbert Rollinger, Chef der R+V-Versicherung, dem Tagesspiegel. Die Versicherung untersucht seit fast 30 Jahren die größten Ängste der Deutschen. Derzeit überwiegen politische Sorgen.

Rollinger hält die Umfrageergebnisse für einen Spiegel der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Situation. Nicht nur in Thüringen sei es so, dass eine Partei allein nicht mehr in der Lage sei, eine Regierung zu stellen. „Zweier-, Dreier- oder Viererbündnisse nehmen zu. Solche Regierungen suchen aber immer nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner, das erhöht bei den Wählern den Frust“, betonte der Versicherungschef. Die Menschen hätten den Eindruck, dass ihre Themen nicht gehört werden.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar