Politik : SPD-Umweltministerin unter Verdacht

NAME

Saarbrücken (dpa). Wegen Unregelmäßigkeiten beim Saarbrücker Entsorgungsunternehmen ASS ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad (SPD). Es bestehe der Verdacht, dass Conrad von falschen Angaben in der ASS-Bilanz für das Jahr 1998 gewusst und dies nicht öffentlich gemacht habe, sagte der Saarbrücker Oberstaatsanwalt Raimund Weyand am Freitag. Die SPD-Politikerin war als Saarbrücker Bürgermeisterin 1998 Aufsichtsratsvorsitzende der städtischen Gesellschaft. Laut Staatsanwaltschaft hat die ASS damals einem Entsorgungsunternehmen 250 000 Mark für Transporte in Rechnung gestellt, die es nie gab.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben