Update

Statement von Ziemiak geplant : CDU-Spitze stoppt offenbar Video-Replik auf Rezo

Die angekündigte Video-Antwort des CDU-Politikers Amthor auf den Youtuber Rezo ist bisher nicht publiziert – und wird es anscheinend auch nicht.

15.05.2019, Berlin: Paul Ziemiak, CDU-Generalsekretär, spricht bei der Veranstaltung "Europa-Dialog" EUREF-Campus in Berlin-Schöneberg. Foto: Carsten Koall/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
15.05.2019, Berlin: Paul Ziemiak, CDU-Generalsekretär, spricht bei der Veranstaltung "Europa-Dialog" EUREF-Campus in...Foto: dpa

Die Video-Replik von Philipp Amthor auf das Video des Youtubers Rezo („Die Zerstörung der CDU“) wird offenbar nicht veröffentlicht: Nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) und der „Bild“ aus Kreisen der Bundes-CDU habe der Parteivorstand die Publikation verhindert. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat dazu in Kürze ein Statement angekündigt.

In den vergangenen Tagen hatte ein millionenfach geklicktes Anti-CDU-Video des Youtubers Rezo für Aufsehen gesorgt. Darin trägt Rezo knapp eine Stunde lang Argumente gegen die Partei zusammen.

Ziemiak hatte sich bereits gegenüber dem Tagesspiegel dazu geäußert und das Video „gefährlich“ genannt. Gegenüber dem RND beklagte er nun ein Übermaß an Populismus, Beleidigungen und falschen Vereinfachungen in sozialen Medien. Auch bei der Vermittlung ihrer Position zur Reform des europäischen Leistungsschutzrechts sei seine Partei zu wenig durchgedrungen.

Zudem hatte es am Mittwochmittag geheißen, der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor wolle eine Video-Antwort auf die Rezo-Vorwürfe veröffentlichen. Bis Donnerstagmorgen war das allerdings noch nicht geschehen, was für Spott auf Twitter sorgte. Die CDU wollte sich am Morgen nicht dazu äußern, ob es dieses Amthor-Video bereits existiert und wann es veröffentlicht werden soll. (Tsp, dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!