zum Hauptinhalt
Syrien hat aus Protest eine Sitzung des UN-Menschenrechtsrats verlassen.
© Foto: Reuters
Thema

UNO

Die Organisation der Vereinten Nationen besteht aus 193 Staaten. Gemeinsam haben diese sich, gemäß ihrer Charta, die Sicherung des Weltfriedens, die Einhaltung des Völkerrechts, den Schutz der Menschenrechte und die Förderung der internationalen Zusammenarbeit zum Ziel gesetzt. Lesen Sie hier alle Beiträge zur UN.

Aktuelle Artikel

Ungetragen: Kapitän Manuel Neuer mit der One-Love-Binde, die er in Katar nicht anlegen durfte.

Deutschland sabotiert sein Erfolgsmodell: Wie kann ein Land, das wirtschaftlich und geopolitisch auf eine regelbasierte Weltordnung setzt, zum Regelbruch aufrufen?

Ein Kommentar von Christoph von Marschall
Ein Mitarbeiter des Welternährungsprogramms (WFP) steht auf dem Dock neben dem Massengutfrachter Brave Commander, nachdem dieser im Hafen von Dschibuti angekommen ist.

Ukrainisches Getreide soll weiter sicher über das Schwarze Meer ausgeführt werden können. Doch der Kreml sendet ein Signal: Der Deal gilt nur für weitere 120 Tage.

Von Susanne Güsten
Alaa Abdel Fattah während eines Interviews im Mai 2019.

Er ist der wohl prominenteste Aktivist Ägyptens, hat viele Jahre in Haft verbracht. Seit April ist Fattah bereits im Hungerstreik. Jetzt trinkt er auch nicht mehr.

Von Thomas Seibert
Eine Drohne nähert sich Kiew bei Angriffen vor wenigen Tagen.

Russland dementiert erneut, iranische Waffen im Krieg gegen die Ukraine einzusetzen. Ein Diplomat warnt im UN-Sicherheitsrat vor einer Untersuchung.

Generalversammlung der Vereinten Nationen.

143 der 193 Mitglieder der UN-Vollversammlung stimmten für eine entsprechende Resolution. Gegenstimmen gab es von Russland, Belarus, Nordkorea, Nicaragua und Syrien.

Mitglieder der muslimischen uigurischen Minderheit zeigen Bilder ihrer in China inhaftierten Angehörigen (Symbolbild).

Die Situation in Xinjiang könnte bei der nächsten Sitzung des UN-Menschenrechtsrates kaum Beachtung finden. 19 Länder stimmten gegen eine Debatte.