Türkei : Ehemann von Mesale Tolu erneut festgenommen

Nach sieben Monaten war die deutsche Journalistin Mesale Tolu aus türkischer Haft entlassen worden. Ihr Ehemann wurde bei Razzien gegen die sozialistische Partei ESP wieder festgesetzt.

Die deutsche Journalistin Mesale Tolu nach ihrer Freilassung vor Weihnachten.
Die deutsche Journalistin Mesale Tolu nach ihrer Freilassung vor Weihnachten.Foto: dpa

Der Ehemann der deutschen Journalistin Mesale Tolu ist nach Angaben der türkischen Partei ESP erneut festgenommen worden. Bei Razzien der türkischen Polizei in vier Provinzen, darunter Istanbul und Ankara, seien mindestens fünf Mitglieder der sozialistischen Partei ESP und der sozialistischen Jugendorganisation SGDF in Gewahrsam genommen worden, erklärte die Partei am Donnerstag über soziale Medien. Darunter sei Tolus Ehemann Suat Corlu, führendes Mitglied der ESP. Zuvor hatte "Spiegel Online" von der Festnahme berichtet.

Die in Istanbul lebende Tolu befand sich ebenfalls sieben Monate in türkischer Untersuchungshaft und war kurz vor Weihnachten freigekommen. Ihr Mann war im vergangenen Jahr ebenfalls mehrere Monate in Haft. "Spiegel Online" zufolge ist unklar, was die Justiz Corlu vorwirft.

Sie darf die Türkei nicht verlassen

Tolu werden Mitgliedschaft in einer Terrororganisation und Terrorpropaganda vorgeworfen. Darauf stehen bis zu 20 Jahre Haft. Sie selbst hat die Vorwürfe von sich gewiesen. Sie darf die Türkei nicht verlassen und muss sich jeden Montag bei den Behörden melden.

Die Bundesregierung wirft der Türkei vor, Tolu und weitere Deutsche wie "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel aus politischen Gründen eingesperrt zu haben. (Reuters)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!