Unfeine Art? : So kam Johnsons Fuß auf Macrons Tisch

Ein Bild sorgt für Aufregung: Der britische Premier legt seinen Fuß vermeintlich unflätig auf einen Tisch im Elysée-Palast. Aber auf den Kontext kommt es an.

Um Fotos wie dieses geht es: Emmanuel Macron und Boris Johnson beim Plausch im Elysée-Palast
Um Fotos wie dieses geht es: Emmanuel Macron und Boris Johnson beim Plausch im Elysée-PalastFoto: Reuters/Christophe Petit Tesson/Pool

Auf dem Foto sieht es so aus, als habe es sich Boris Johnson bei Emmanuel Macron etwas zu gemütlich gemacht: Der beschuhte Fuß des britischen Premierministers liegt auf einem Beistelltisch.

Das Bild des Treffens der beiden im Elysée-Palast wurde in den sozialen Netzwerken vielfach kommentiert. Auch der Tagesspiegel berichtete unter Berufung auf die Deutsche Presse Agentur. Dachzeile: "Nicht die feine englische Art".

Jetzt stellte sich heraus: Auch bei Macron setzte Johnson auf Humor. Der Journalist Tom Rayner verbreitete auf Twitter ein Video, in dem zu sehen ist, dass der Fuß des Premiers während eines flapsigen Austauschs auf dem Tisch lag. Und zwar nicht länger als eine Sekunde.

Ein Foto ist freilich noch schneller geschossen. Und darauf ist nicht zu sehen, wie schnell der Fuß wieder auf dem Boden steht und dass Johnson den Fotografen zuwinkt und offenbar darauf hinweist, dass es ein Scherz war.

Auch französische Medien haben schnell berichtet, dass es sich nicht etwa um eine Beleidigung handele. Demnach folgte Johnson offenbar einem scherzhaften Vorschlag Macrons. Der französische Präsident sagte zu seinem Gast, dass der Tisch ebenso gut als Fußablage dienen könne. So gibt es zumindest Tom Rayner wider.

Insofern ist die Aufnahme eher ein Beweis dafür, wie Bilder täuschen können, als für die unfeine Art des britischen Premiers.

Johnson ist allerdings nicht für Zurückhaltung bekannt, und da passte der Schnappschuss seinen Kritikern wohl gut ins Bild. 2016 eiferte der Tory-Politiker etwa Jan Böhmermann nach und dichtete einen unschmeichelhaften Limerick über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Er beginnt mit den Worten: "There was a young fellow from Ankara, Who was a terrific wankerer." Johnson gewann dafür sogar einen Preis in Höhe von 1.001 Pfund.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

18 Kommentare

Neuester Kommentar