Wegen Corona-Veranstaltungsverbot : Rammstein-Sänger Till Lindemann spielt zwei Konzerte

Der Rammstein-Sänger Till Lindemann umgeht die Absage seines Konzerts in Moskau - und tritt in einer riesigen Blase auf.

Fans vor der VTB-Arnea in Moskau vor einem Konzert des Deutsch-Schwedischen Metal Duos Lindemann. News Bilder des Tages MOSCOW, RUSSIA - MARCH 15, 2020: Fans outside VTB-Arena ahead of a concert by the German-Swedish industrial metal duo Lindemann. The Lindemann duo created by Rammstein vocalist Till Lindemann and Swedish musician Peter Tagtgren, is to give a day and a night concert at the stadium following Moscow Mayor Sergei Sobyanin s decree banning public events with over 5 thousand participants in Moscow due to the coronavirus threat till April 10, 2020. Vyacheslav Prokofyev/TASS PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY TS0D2272
Fans vor der VTB-Arnea in Moskau vor einem Konzert des Deutsch-Schwedischen Metal Duos Lindemann. News Bilder des Tages MOSCOW,...Foto: Vyacheslav Prokofyev/imago images/TASS

Auch Moskau reagierte am Wochenende auf die Coronavirus-Pandemie und sagte alle Veranstaltungen mit mehr als 5000 Teilnehmern ab. Darunter fiel auch ein Konzert des Rammstein-Sängers Till Lindemann am Sonntag. Mit seinem Soloprojekt "Lindemann" tourt er gerade durch Europa. 

Trotz der Vorsichtsmaßnahmen in der Stadt, wollte Lindemann das Konzert nicht ausfallen lassen - und spielte trotzdem. Um die Auflagen zu umgehen, kündigte er gleich zwei Konzerte an. Dadurch sollte sich die Zahl der Besucher verringern und die Veranstaltung doch noch stattfinden können.

Die Fans stehen eng aneinander vor der Bühne

Auf Videomitschnitten des Konzerts sieht man Lindemann in einer riesigen Blase aus Plastik auftreten - die Fans stehen eng aneinander gedrängt vor der Bühne. Später im Konzert spielte Lindemann ganz normal auf der Bühne  - ohne Blase. Die ist offenbar schon vorher Teil seiner Shows gewesen und ist auch im Musikvideo einer seiner Songs zu sehen. 

Die Veranstalter hatten im Vorfeld darauf hingewiesen, "dass man alles Nötige tue, um ein sicheres Konzert zu gewährleisten". Alle Oberflächen würden regelmäßig desinfiziert, hieß es von den Organisatoren. 

Auf Instagram hatte Lindemann sich offenbar vorher schon zum Coronavirus positioniert: Auf einem Foto in der Story, die nur 24 Stunden lang zu sehen ist, sieht man ihn mit einer Atemschutzmaske mit der Aufschrift "Fuck Corona". Das Musikmagazin Morecore veröffentlichte einen Screenshot. 

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!