Sport : 1. FC Köln U 23 – Bergisch Gladbach

Franz-Kremer-Stadion, 4. März 2007, 550 Zuschauer. Endstand: 0:0

Sven Klein

This is Anfield. Die Warnung auf dem legendären Schild im Spielertunnel an der Anfield Road des FC Liverpool hat schon so manchen Gästespieler mächtig eingeschüchtert. Nicht jedoch Lars Leese, einst, als er für den Premier-League-Aufsteiger FC Barnsley das Tor hütete. Mit seinen unzähligen Paraden brachte Leese vor knapp zehn Jahren die Stürmer der Reds und ihre 40 000 Fans fast um den Verstand und hielt am Ende die Null für sein Team fest. Der 1:0-Auswärtssieg des Underdogs beim mehrfachen Europapokalgewinner war damit perfekt. Stoff, aus dem Fußballerträume sind.

Heute ist Leese Coach beim Oberliga-Aufsteiger SSG 09 Bergisch Gladbach und mit seiner Mannschaft zu Gast bei der Nachwuchself des 1. FC Köln. Deren Heimstätte ist zwar nicht die Anfield Road, aber am Eingang des beschaulichen Franz-Kremer-Stadions hängt auch ein Schild. Auf dem steht, dass es grundsätzlich nur Teams des FC erlaubt sei, das Spielfeld zu betreten. Offenbar drückt der heimische Stadionwart an diesem frühlingshaft anmutenden Nachmittag beide Augen zu und lässt Leese und seine Truppe allen Verboten zum Trotz auf den Rasen. Man kennt sich. Leese stand schließlich in den letzten beiden Jahren seiner Spielerkarriere im Kasten der kleinen Geißböcke.

Entsprechend freundschaftlich fällt die Begrüßung mit seinen Ex-Kollegen vor dem Derby aus. Leese treibt seine jungen Spieler an, es geht für Bergisch Gladbach gegen den Abstieg. Am Ende sind die 09er dann aber doch glücklich, dass die Geißbock-Reserve ob ihres leichten spielerischen Übergewichts nicht doch noch den Siegtreffer markiert.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben