1. FC Union : André Hofschneider hat einen neuen Job

Vier Monate nach seiner Entlassung als Cheftrainer der Profis erhält Hofschneider eine neue Aufgabe. Künftig ist er für das Nachwuchsleistungszentrum zuständig.

André Hofschneider ist seit mehr als zehn Jahren Trainer bei Union.
André Hofschneider ist seit mehr als zehn Jahren Trainer bei Union.Foto: Timm Schamberger/dpa

Der nach dem Ende der vergangenen Saison als Cheftrainer entlassene André Hofschneider hat beim 1. FC Union eine neue Aufgabe. Der 48-jährige Fußballlehrer übernimmt zum 1. Oktober die neu geschaffene Stelle des Cheftrainers im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ). Bevor Hofschneider im Dezember 2017 Jens Keller bei den Profis ablöste, arbeitete er zehn Jahre lang als Jugend- und Co-Trainer bei Union. „Ich weiß sehr genau, was es für den Verein aber auch für junge Spieler bedeutet, bei einem Profi-Spiel in unserem Stadion aufzulaufen. Es gibt kaum etwas Schöneres, als einen Spieler aus den eigenen Reihen zu entwickeln", sagte Hofschneider, der bei Union selbst den Sprung aus der Jugendabteilung zum Profi geschafft hatte.

Ursprünglich hätte Wolfgang Schellenberg ab Juni die Verantwortung für das NLZ als Sportlicher Leiter übernehmen sollen, der ehemalige Jugendtrainer von 1860 München wechselte jedoch zu Wacker Burghausen. (Tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!