• 96 enttäuscht, Bielefeld springt an die Spitze: Bochum punktet nach 0:3-Rückstand

96 enttäuscht, Bielefeld springt an die Spitze : Bochum punktet nach 0:3-Rückstand

Der VfL Bochum macht aus einem 0:3 ein 3:3, Hannover kommt nicht vom Fleck, Bielefeld springt auf Rang eins.

Vorrübergehend an der Spitze: Arminia Bielefeld freut sich über einen Auswärtssieg in Regensburg.
Vorrübergehend an der Spitze: Arminia Bielefeld freut sich über einen Auswärtssieg in Regensburg.Foto: dpa

Mit einer fulminanten Aufholjagd hat der VfL Bochum seine dritte Saisonniederlage in der Zweiten Liga verhindert. Im Duell der bislang sieglosen Clubs machte der frühere Europapokal-Teilnehmer am Samstag gegen Aufsteiger Wehen Wiesbaden aus einem 0:3-Rückstand zur Halbzeitpause noch ein 3:3-Unentschieden und verhinderte damit zumindest den Absturz ans Tabellenende. Mit zwei Punkten aus vier Spielen hängen die Bochumer aber weiterhin in den Abstiegsrängen fest.

Manuel Schäffler hatte die Gäste bereits früh in Führung (10.) gebracht. Maximilian Dittgen (19.) und erneut Schäffler (45.) erhöhten gegen bis dahin ideenlos und konzeptlos agierende Bochumer noch vor der Halbzeitpause auf 3:0. Doch dem VfL gelang durch die eingewechselten Ulrich Bapoh (56.) und Jordi Osei-Tutu (87.) sowie Silvere Ganvoula (90./Foulelfmeter) der nicht mehr erwartete Ausgleich.

Armina Bielefeld ist mit einem Auswärtssieg gegen Jahn Regensburg an die Tabellenspitze vorgerückt. Die im Abschluss sehr effektiven Ostwestfalen gewannen am Samstag vor 9514 Zuschauern in der Oberpfalz mit 3:1 (1:0). Jóan Símun Edmundsson (43. Minute), Manuel Prietl (63.) und Reinhold Yabo (83.) trafen für das ungeschlagene Team von Trainer Uwe Neuhaus, das nach vier Partien acht Punkte aufweist. Max Besuschkow glich bei der zweiten Niederlage des Jahn zwischenzeitlich aus (48.).

Hannover 96 kommt dagegen nicht richtig in Schwung. Der Absteiger kam am Samstag gegen die SpVgg Greuther Fürth nur zu einem 1:1 (0:1) und steht nach dem vierten Spieltag mit fünf Punkten lediglich im Tabellen-Mittelfeld. Hendrik Weydandt erzielte in der 47. Minute den 1:1-Ausgleich. Paul Seguin hatte die Gäste nach 22 Minuten in Führung gebracht. Durch den Punktgewinn kletterte Fürth mit sieben Zählern vorerst auf Rang fünf. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!