Sport : Aachen schlägt Arminia 2:0

-

Aachen - Auch Arminia Bielefelds neuer Trainer Ernst Middendorp hat die Talfahrt des Fußball-Bundesligisten nicht stoppen können. Die Arminia verlor am Samstag bei Alemannia Aachen mit 0:2 (0:0) und taumelt als schwächstes Team der Rückrunde weiter dem Abstieg entgegen. Bei Middendorps Bundesliga-Comeback nach knapp neun Jahren schossen vor 20 800 Zuschauern auf dem ausverkauften Tivoli Nationalspieler Jan Schlaudraff (71. Minute) und der Rumäne Laurentiu Reghecampf (76.) per Foulelfmeter die Tore zum verdienten Sieg der Alemannia. Aachen ist damit zum sechsten Mal in Serie ohne Niederlage geblieben und als Tabellenneunter mit nun 33 Punkten dem Klassenverbleib ein weiteres Stück näher gekommen.

Middendorp, der erst am Mittwoch seine dritte Amtszeit in Bielefeld angetreten hatte, setzte im Tor wieder auf Kapitän Mathias Hain, der in der Vorwoche in Mainz ausgefallen war. Den etatmäßigen Innenverteidiger Heiko Westermann zog er ins Mittelfeld vor. Marcio Borges übernahm Westermanns Part in der Viererkette. Die Bielefelder spielten im Offensivspiel sehr umständlich und blieben nur durch Konter und Standardsituationen gefährlich. So ergaben sich auch die beiden einzigen Chancen Bielefelds durch einen Kopfball von Westermann und einen Freistoß von Jörg Böhme.

Da auch die Alemannia nach dem Ausfall von sechs Spielern einige Abstimmungsschwierigkeiten offenbarte, entwickelte sich eine Partie auf mäßigem Niveau, in der sich die Aachener aber als die Clevereren herausstellten. dpa

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!