Basketball : Alba Berlin besiegt den großen Favoriten Krasnodar

Krasnodar gilt als Favorit im Eurocup - für Alba aber sind die Russen am Mittwoch nicht gut genug. Überragender Spieler ist dabei Luke Sikma.

War gegen Krasnodar nicht zu bremsen: Luke Sikma.
War gegen Krasnodar nicht zu bremsen: Luke Sikma.Foto: Annegret Hilse/dpa

Alba Berlin hat das Auswärtsspiel bei Lokomotive Kuban Krasnodar mit 83:75 (49:39) gewonnen. Die russische Mannschaft um den ehemaligen Berliner Trainer Sasa Obradovic war in der laufenden Eurocup-Saison bis dahin ungeschlagen gewesen. Bester Werfer bei Alba, das ohne seinen verletzten Spielmacher Peyton Siva antreten musste, war Luke Sikma mit 18 Punkten. Der US-Amerikaner wies eine nahezu perfekte Trefferquote auf. Er verwandelte fünf von sechs Zwei-Punkte-Würfen und zwei von zwei Drei-Punkte-Würfen.

Mit dem Sieg ist Alba neuer Gruppenerster mit nur einer Niederlage in fünf Begegnungen. Die ersten vier der Sechsergruppe kommen weiter. Die nächste Aufgabe für die glänzend in die Saison gestarteten Berliner steht am Samstag an. Dann geht es in der Liga um 18 Uhr in der Arena am Ostbahnhof gegen Göttingen. (Tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!