Fußball-WM 2018

Update

Basketball : Alba Berlin schlägt Baskets Oldenburg

Die Berliner überzeugen mit einer hervorragenden Dreierquote in der ersten Halbzeit. Am Ende entscheidet Luke Sikma das Spiel.

Kann man sich anschauen. Berlins Trainer Aito Garcia Reneses coachte sein Team zum nächsten Sieg.
Kann man sich anschauen. Berlins Trainer Aito Garcia Reneses coachte sein Team zum nächsten Sieg.Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Alba Berlin geht mit einem Sieg gegen Oldenburg in das Pokalwochenende. Das Duell mit dem Vizemeister gewann die Mannschaft von Trainer Aito Garcia Reneses am Mittwoch vor 7512 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof mit 91:83 (32:26, 21:19, 12:16, 26:22). Viel wichtiger im Hinblick auf das Final Four am Samstag und Sonntag in Ulm dürfte für die Berliner aber die Entspannung der Personalsituation sein. Gegen Oldenburg konnte Bogdan Radosavljevic erstmals wieder für einige Minuten mitwirken, nachdem er drei Spiele wegen Schulterproblemen verpasst hatte. „Ich habe noch leichte Schmerzen, es war heute aber gut, um langsam wieder reinzukommen“, sagte Radosavljevic.

Hohes Tempo beider Teams

Es war lange Zeit jedoch eher ein Spiel für Schützen als für Center. Beide Mannschaften legten ein hohes Tempo vor und suchten früh den Abschluss. Mit einer überragenden Quote von 57 Prozent aus der Distanz erspielte sich Alba schnell einen soliden Vorsprung.

Nach der Halbzeitpause verließ die Berliner dann aber das Wurfglück und so kam Oldenburg mit vielen einfachen Abschlüssen und 22 Punkten von Rickey Paulding bis auf einen Zähler heran. „Es ist nicht einfach umzuschalten, wenn man die ganze Zeit so gut getroffen hat und nicht so sehr auf die Defensive angewiesen war“, sagte Reneses. Im letzten Viertel nahm Luke Sikma (elf Punkte, zwölf Rebounds) das Geschehen jedoch in die Hand und entschied das Spiel für Alba. Beste Berliner waren neben Sikma vor allem Peyton Siva (19 Punkte) und Marius Grigonis (18).

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar