• Bayern droht mit harten Konsequenzen: Ultra-Gruppierung „Schickeria“ bangt um Tickets
Update

Bayern droht mit harten Konsequenzen : Ultra-Gruppierung „Schickeria“ bangt um Tickets

Die Schmähplakate gegen Hoffenheim-Mäzen Hopp stammten auch von der Fangruppierung „Schickeria“. Bayern droht den Ultras nun mit harten Konsequenzen.

Schickeria-Fans bangen um Fanclub-Status.
Schickeria-Fans bangen um Fanclub-Status.Foto: imago images/MIS

Der FC Bayern München steht vor spannenden Wochen. Das ist im Frühjahr, wenn die Saison langsam in die entscheidende Phase geht, immer so. Dieses Mal gibt es aber neben dem sportlichen noch eine andere interessante Komponente: Wie geht der Klub mit seinen Fans um?

Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtete, waren beim Spiel der Bayern in Hoffenheim die Fangruppierungen „Schickeria“ und „Red Fanatic“ offenbar die Urheber der beleidigenden Banner gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Besonders die "Schickeria" ist dem deutschen Rekordmeister schon lange ein Dorn im Auge, macht die Gruppe doch immer wieder auf Missstände des Klubs wie etwa das Abhalten von Trainingslagern in Katar aufmerksam.

Das Echo auf eine harte Strafe dürfte gewaltig sein

Für den Verein könnten die Banner ein Vorwand sein, hart gegen die "Schickeria" vorzugehen. Berichten zufolge erwägt der FC Bayern München, der "Schickeria"-Mitgliedern die Dauerkarten zu sperren und ihnen die Vergabe von Auswärtstickets zu untersagen. "Wir lassen nicht zu, dass unser Verein von einigen Wenigen beschädigt wird. Von Personen, denen es nicht um den Fußball und den FC Bayern geht, sondern um ihre Selbstdarstellung auf einer Bühne, die ihnen nicht gehört", wurde Bayerns Präsident Herbert Hainer auf der Homepage des Klubs zitiert.

Ob der Verein aber tatsächlich so weit geht und die "Schickeria"-Mitglieder von Spielen ausschließt, bleibt abzuwarten. Das Echo auf eine solche Strafe dürfte unter den Fans wie medial gewaltig ausfallen. Bayern München wird daher genau abwägen, ob der Schritt den drohenden Ärger wert ist oder ob man nicht doch eine Annäherung sucht.  

Der gegen Hopp gerichtete Wortlaut ihrer Spruchbänder sei nur deshalb gewählt worden, weil Dortmunder Ultras für eben diesen bestraft worden seien, sagte ein Schickeria-Mitglied der "Süddeutschen Zeitung". (Tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!