Bei einem argentinischen Erstligisten : Diego Maradona kehrt als Trainer zurück

Die Fußball-Legende Diego Maradona hat einen neuen Job. Bei Gimnasia y Esgrima wird der Argentinier Trainer bis zum Saisonende.

Greift wieder an. Diego Maradona übernimmt einen Fußballklub.
Greift wieder an. Diego Maradona übernimmt einen Fußballklub.Foto: Yegor Aleyev/imago images

Fußball-Legende Diego Maradona wird neuer Trainer des argentinischen Erstligisten Gimnasia y Esgrima. Der 58-Jährige unterzeichnete am Donnerstag einen Vertrag bis zum Saisonende, wie der Verein mitteilte.

Gimnasia y Esgrima aus La Plata, 60 Kilometer südlich von Buenos Aires, kämpft zur Zeit als Tabellenletzter gegen den Abstieg. Das erste Spiel unter der Führung Maradonas ist für den 15. September gegen den Liga-Meister Rácing Club angesetzt.

Der Weltmeister von 1986 war bis Juni Trainer des mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa. Er gab den Posten wegen Gesundheitsproblemen auf. Im Juli unterzog er sich in Buenos Aires einer Knie-Operation.

In seiner kurzen Zeit in Mexiko gelang es Maradona, die Dorados vom Tabellenende an die Spitze und bis ins Finale im Aufstiegskampf zu bringen. Als Coach der argentinischen Nationalmannschaft scheiterte er bei der WM 2010 im Viertelfinale an Deutschland.

Auch sonst gibt es Neues von Maradona. Oder besser: Über Maradona. Am Donnerstag ist der Dokumentationsfilm "Diego Maradona" angelaufen. Regisseur Asif Kapadia („Senna“, „Amy: The Girl behind the Name“) hat die prägendste Zeit des vielleicht besten Fußballers der Geschichte verewigt.

In seinem Film fokussiert sich der Filmemacher auf jene turbulenten Jahre bei Napoli, in denen aus dem begnadeten Sportler zuerst ein Fußball-Heiliger und dann eine traurige Gestalt wird.

Diego Maradona wurde 1960 in Lanús geboren. Er spielte unter anderem für Boca Juniors, den FC Barcelona und den SSC Neapel. Bei der Wahl zum besten Spieler des 20. Jahrhunderts gewann er die Internet-Abstimmung und wurde zusammen mit dem Brasilianer Pelé ausgezeichnet. (Tsp/dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!