Biathlon-Star mit neuer Mission : Ole Einar Björndalen wechselt nach China

Der einstige König der Biathleten leitet in China künftig das Projekt Peking 2022. Seine Frau Darja Domratschewa begleitet ihn dabei.

Starkes Team. Darja Domratschewa und Ole Einar Björndalen arbeiten künftig zusammen für das chinesische Team.
Starkes Team. Darja Domratschewa und Ole Einar Björndalen arbeiten künftig zusammen für das chinesische Team.Foto: Friso Gentsch/dpa

Knapp 18 Monate nach seinem Karriereende hat Norwegens Biathlon-Legende Ole Einar Björndalen einen neuen Job. Der 45-Jährige übernimmt als Chefcoach die chinesischen Skijäger und soll sie mit Blick auf die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking näher an die Weltspitze bringen. Während Björndalen in übergeordneter Funktion für alle Teams zuständig ist, wird seine Frau Darja Domratschewa Trainerin des Frauenteams.

„Wir konzentrieren uns darauf, ein hochprofessionelles Team aufzubauen. Natürlich nutzen wir gerne die Chance und helfen unserem Lieblingssport, sich weltweit zu entwickeln, in Ländern, in denen Biathlon und alle Wintersportarten ein enormes Potenzial haben“, teilte der Rekord-Olympiasieger und Weltmeister am Donnerstag mit.

Der sechsmalige Weltcupgesamtsieger Björndalen, den die Biathlon-Szene wegen seines Erfolgshungers auch "den Kannibalen" nannte, hatte im Frühjahr 2018 seine einmalige Erfolgskarriere beendet. Auch Domratschewa, viermalige Olympiasiegerin aus Weißrussland, hörte daraufhin auf. Beide haben die mittlerweile fast dreijährige Tochter Xenia. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar