Biathlon-Weltcup : Glagow gewinnt Sprint in Lahti

Die deutschen Damen haben beim Weltcup-Sprint in Finnland die Nase vorn: Martina Glagow siegt, Kati Wilhelm führt die Gesamtwertung an. Gleich fünf Deutsche sind unter den ersten Acht.

Lahti - Beim ersten Saisonsieg der Staffel-Weltmeisterin Martina Glagow im Biathlon-Weltcupsprint von Lahti hat sich nur Jekaterina Jurijewa als Spielverderberin erwiesen. Die 23 Jahre alte Russin verhinderte als Dritte hinter Glagow und Kati Wilhelm (Zella-Mehlis) sowie knapp vor Andrea Henkel (Großbreitenbach) und Kathrin Hitzer (Gosheim) einen vierfachen deutschen Erfolg. Simone Denkinger (Gosheim) komplettierte als Achte den überragenden Triumph. "In der Form habe ich so etwas noch nicht erlebt, auch weil alle heute so gut geschossen haben", sagte Bundestrainer Uwe Müssiggang.

Martina Glagow benötigte 21:18,3 Minuten für die schweren 7,5 Kilometer und hatte im Ziel 4,0 Sekunden Vorsprung vor Wilhelm, die mit dem zweiten Platz sowohl das Gelbe Trikot als Führende im Gesamtweltcup mit 698 Punkten als auch das Rote Trikot für die Sprintwertung übernahm. Auch Jurijewa und Henkel trafen alle zehn Scheiben, während Hitzer ein Mal in die 150 Meter lange Strafrunde musste - und mit dem Fehlschuss den ersten Weltcupsieg ihrer Laufbahn vergab. (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!