Biathlon-Weltcup in Oberhof : Johannes Kühn sprintet auf Platz drei

Schlechtes Wetter, gutes Ergebnis: Johannes Kühn läuft beim Heim-Weltcup in Oberhof zum zweiten Mal in seiner Karriere aufs Siegertreppchen.

Johannes Kühn schoss und lief im Sprint von Oberhof stark.
Johannes Kühn schoss und lief im Sprint von Oberhof stark.Foto: dpa

Biathlet Johannes Kühn hat im Sprintrennen beim Heim-Weltcup in Oberhof als Dritter den zweiten Podestplatz seiner Karriere erkämpft. Der 28 Jahre alte Bayer sicherte sich sein bestes Saisonergebnis am Freitag in Thüringen trotz einer Strafrunde mit 33,0 Sekunden Rückstand auf den fehlerfreien Franzosen Martin Fourcade.

In Abwesenheit des fünfmaligen Saisonsiegers Johannes Thingnes Bö aus Norwegen, der wegen der anstehenden Geburt seines ersten Kindes auf Oberhof und Ruhpolding in der kommenden Woche verzichtet, wurde der Franzose Emilien Jacquelin (1 Fehler) bei Dauerregen über zehn Kilometer Zweiter.

Nach Rang zwei von Denise Herrmann am Donnerstag im Frauenrennen war es für die deutschen Skijäger im zweiten Rennen in Oberhof bereits das zweite Topresultat. Kühn hatte zuvor im vergangenen Winter als Zweiter im Einzel von Pokljuka das zuvor einzige Mal in seiner Laufbahn auf dem Podium gestanden. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!