Biathlon-Weltcup in Pokljuka : Benedikt Doll Zweiter im Massenstart

18 Tage vor der Biathlon-WM in Antholz hat sich Benedikt Doll seinen dritten Podestplatz des Winters gesichert. Nur der Franzose Fillon Maillet war besser.

Johannes Thingnes Boe, Quentin Fillon Maillet und Benedikt Doll (von links nach rechts) sicherten sich die Podestplätze.
Johannes Thingnes Boe, Quentin Fillon Maillet und Benedikt Doll (von links nach rechts) sicherten sich die Podestplätze.Foto: Jure Makovec / AFP

Biathlet Benedikt Doll hat bei der WM-Generalprobe im Massenstart einen hervorragenden zweiten Platz belegt und damit 18 Tage vor dem Saisonhöhepunkt in Antholz weiter Selbstvertrauen gesammelt. Zum Abschluss des Biathlon-Weltcups auf der Pokljuka in Slowenien setzte sich der 29-Jährige am Sonntag im Schlussspurt gegen den sechsmaligen Saisonsieger Johannes Thingnes Bö aus Norwegen (2 Fehler) um 0,3 Sekunden durch. Den Sieg sicherte sich der wie Doll mit einem Fehler belastete Franzose Quentin Fillon Maillet. Er lag zehn Sekunden vor Doll. Für den Schwarzwälder war es der dritte Podestplatz in diesem Winter, für das Männer-Team der fünfte.

Das gute Teamergebnis rundeten Philipp Horn als Zwölfter direkt gefolgt von Arnd Peiffer als 13. und Erik Lesser ab. Als 14. schaffte Lesser bei seiner letzten Chance die halbe WM-Norm. Aber auch ohne die erfüllten verbandsinternen Kriterien ist es gut möglich, dass Lesser mit nach Südtirol fährt. Philipp Nawrath beendete das Rennen über 15 Kilometer auf Platz 18, Johannes Kühn musste sich nach sechs Fehlern mit Rang 26 zufrieden geben. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!