Sport : Champions-League-Revanche: München gegen AC Mailand

-

München - Ein Duell mit Michael Ballack, der beim Favorit FC Chelsea spielt, bleibt dem FC Bayern München zunächst erspart. Erst im Champions-League-Finale am 23. Mai in Athen könnten die Bayern auf ihren Ex-Kapitän treffen. Dafür wartet jetzt schon im Viertelfinale Angstgegner AC Mailand. Doch die Bayern lassen sich davon nicht einschüchtern. Sie wollen im Hinspiel am 3. April und am 11. April in der Allianz Arena (Übertragung nur auf „Premiere“) eine Revanche. Im vergangenen Jahr waren sie im Achtelfinale mit 1:1 und 1:4 gegen den AC Mailand ausgeschieden.

„Mit Mailand haben wir noch eine Rechnung offen“, sagte Manager Uli Hoeneß nach der Auslosung der Viertel- und Halbfinals. „Das Schlimmste für uns wäre Chelsea gewesen“, sagte Willy Sagnol. Milan sei in dieser Saison ohne Torjäger Andrej Schewtschenko schwächer. Und Daniel van Buyten bezeichnete den AC Mailand als „harten Gegner, aber nicht unschlagbar“. Im Halbfinale müssten die Bayern gegen den Sieger des Duells AS Rom – Manchester United antreten. Der zweite Finalist wird unter den Siegern der Viertelfinals FC Chelsea – FC Valencia und PSV Eindhoven – FC Liverpool ermittelt. dpa

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben