• FC Schalke beklagt nächsten Verletzten: McKennie zieht sich Riss im Außenband zu

FC Schalke beklagt nächsten Verletzten : McKennie zieht sich Riss im Außenband zu

Der FC Schalke 04 ist immer wieder von Verletzungssorgen geplagt. Nun hat sich ein weiterer Leistungsträger in der Länderspielpause verletzt.

Verletzt. Schalke 04 muss vorerst ohne den US-Amerikaner Weston McKennie auskommen.
Verletzt. Schalke 04 muss vorerst ohne den US-Amerikaner Weston McKennie auskommen.Foto: dpa

Der vom Abstieg bedrohte FC Schalke 04 muss in den kommenden Wochen ohne Weston McKennie auskommen. Wie der Tabellen-15. der Fußball-Bundesliga am Montag mitteilte, hat sich der US-Nationalspieler im Testspiel gegen Ecuador (1:0) am vergangenen Freitag einen Riss des vorderen Außenbandes und der äußeren Kapsel zugezogen. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler gehörte zuletzt zu den Leistungsträgern im Schalker Team. Er war in der Partie gegen Ecuador nach 68 Minuten verletzt ausgewechselt worden und wird die Therapie nach seiner vorzeitigen Rückkehr in Gelsenkirchen beginnen.

Darüber hinaus fehlten am Montag beim Schalke-Training Angreifer Guido Burgstaller (Zahn-Operation) und Torhüter Ralf Fährmann (Adduktorenprobleme). Ob Nabil Bentaleb vor dem wichtigen Spiel der Schalker am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) beim Tabellenvorletzten Hannover 96 wieder in den Kader zurückkehrt, erscheint unwahrscheinlich.

Nach Aussage von Trainer Huub Stevens bleibt die Suspendierung des 24 Jahre alten Algeriers bestehen. Stevens hatte den Mittelfeldspieler aus dem Profikader gestrichen, weil er beim vergangenen Heimspiel gegen Leipzig (0:1) nicht im Stadion war. Dieses Fehlen hatte Bentaleb, der zur Zeit wegen anhaltender Schambeinprobleme ohnehin kürzertreten muss, mit der Geburt seiner Zwillinge begründet. „Ich habe ihm gratuliert, aber der Stand ist der gleiche“, sagte Stevens der „Bild“-Zeitung (Montag). (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!