Formel 1 in Hockenheim : Sebastian Vettel gewinnt Qualifying

Sebastian Vettel startet beim Großen Preis von Deutschland von der Pole Position. Lewis Hamilton musste stattdessen einen großen Rückschlag hinnehmen.

Sebastian Vettel legte im Qualifying eine starke Schlussrunde hin.
Sebastian Vettel legte im Qualifying eine starke Schlussrunde hin.Foto: dpa

Sebastian Vettel hat sich mit einer famosen Schlussrunde die Pole Position für sein vorerst letztes Formel-1-Heimrennen gesichert. Der viermalige Weltmeister verwies am Samstag in der Qualifikation zum Großen Preis von Deutschland in Hockenheim den Mercedes-Piloten Valtteri Bottas um 0,204 Sekunden auf den zweiten Platz. Es ist Vettels fünfte Pole in diesem Jahr und die 55. in seiner Karriere. Dritter wurde auf dem Hockenheimring Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari vor Max Verstappen im Red Bull.

Vettels Verfolger und WM-Rivale Lewis Hamilton musste einen Rückschlag einstecken. Der Brite konnte mit seinem Mercedes wegen eines Hydraulik-Problems die Qualifikation nicht zu Ende fahren. Hamilton versuchte noch, mithilfe der Streckenposten seinen Wagen in die Box zu schieben, was auch gar nicht erlaubt war. In der nächstmöglichen Ausfahrt wurde der Wagen dann geparkt. Hamilton stieg aus, kniete sich an seinen Wagen, den Kopf auf der Fahrzeugnase. Den Helm zog der 33-Jährige nicht ab, ehe er in der Mercedes-Unterkunft im Fahrerlager verschwunden war.

Hamilton schied also bereits nach dem ersten Zeitabschnitt aus und wird voraussichtlich von Platz 14 in das Rennen an diesem Sonntag (15.10 Uhr) starten. Im WM-Klassement hat Vettel damit die Chance, den Acht-Punkte-Vorsprung weiter auszubauen. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!