• Freitagsspiele in der Zweiten Liga: Nürnberg verschenkt eine 2:0-Führung gegen Heidenheim

Freitagsspiele in der Zweiten Liga : Nürnberg verschenkt eine 2:0-Führung gegen Heidenheim

In der Zweiten Liga spielt Nürnberg nur Remis gegen Heidenheim. Sandhausen gewinnt gegen Darmstadt und steht zumindest bis Samstag auf dem zweiten Platz.

Durchgerutscht. Nürnbergs Christian Mathenia muss das Gegentor zum 2:1 durch Niklas Dorsch hinnehmen.
Durchgerutscht. Nürnbergs Christian Mathenia muss das Gegentor zum 2:1 durch Niklas Dorsch hinnehmen.Foto: Zink/imago images

Der 1. FC Nürnberg hat in der Zweiten Liga den Sprung auf Relegationsplatz drei verpasst. Der Absteiger aus Franken musste sich am Freitagabend trotz einer 2:0-Führung mit einem 2:2 (1:0) gegen den 1. FC Heidenheim begnügen.

Vor 27.444 Zuschauern im Max-Morlock-Stadion erzielte der erst im Sommer aus Heidenheim gekommene Nikola Dovedan (30. Minute) mit einem Flugkopfball die Führung für die Nürnberger, Johannes Geis (70.) erhöhte nach der Pause mit einem herrlichen Fernschuss auf 2:0.

Mit einem Doppelschlag innerhalb von nur zwei Minuten retteten Niklas Dorsch (82.) und Stefan Schimmer (84.) den Gästen noch den schmeichelhaften Punkt gegen lange spielbestimmende Nürnberger. Der FCN ist nun Tabellensiebter, Heidenheim belegt Platz elf.

Die Franken setzten die Gäste von Beginn an unter Druck, erkämpften sich im Mittelfeld schon früh die Bälle und gestalteten die Partie damit weitgehend einseitig.

Ein vermeintlicher Treffer von Robin Hack (18.) wurde durch den Videoreferee wegen Abseits von Michael Frey aberkannt. Der Schweizer verlängerte dann einen Abschlag von Torwart Christian Mathenia auf Dovedan, der zum 1:0 traf. Geis ließ die Nürnberger schon fast wie der sichere Sieger aussehen, ehe Dorsch und Schimmer für die sonst ungefährlichen Gäste noch einen Punkt sicherten.

Sandhausen siegt dank Erik Zenga

Besser machte es der SV Sandhausen. Der Klub feierten am Freitag mit dem 1:0 (0:0) gegen Darmstadt 98 bereits den dritten Saisonsieg und kletterte mit zehn Punkten vorübergehend auf den zweiten Platz. Erik Zenga erzielte vor 7681 Zuschauern in der 47. Minute das entscheidende Tor für die Gastgeber.

Die Hessen bleiben nach der zweiten Niederlage in dieser Spielzeit im Tabellenmittelfeld und verloren neben der Partie auch noch Defensivspieler Victor Palsson. Der Isländer sah in der 58. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Die Gäste waren in einer flotten Partie weitgehend ebenbürtig und erarbeiteten sich in der ersten Hälfte auch gute Gelegenheiten, die jedoch ungenutzt blieben. Sandhausen machte es kurz nach der Pause besser, als Zenga mit einem satten Schuss ins lange Eck traf. Zwar bemühten sich die Lilien auch in Unterzahl um den Ausgleich, doch im Abschluss fehlte die nötige Präzision. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!