Früherer Union-Coach : Jens Keller wird Trainer beim FC Ingolstadt

Der FC Ingolstadt präsentiert bereits seinen dritten Cheftrainer in dieser Saison. Jens Keller, bestens bekannt in Berlin-Köpenick, soll es nun richten.

Falsche Richtung. Jens Keller ist auf der Straße nach Süden unterwegs und coacht jetzt den FC Ingolstadt.
Falsche Richtung. Jens Keller ist auf der Straße nach Süden unterwegs und coacht jetzt den FC Ingolstadt.Foto: dpa

Der frühere Union-Coach Jens Keller ist neuer Trainer von Zweitligaschlusslicht FC Ingolstadt. Wie die Oberbayern am Freitag mitteilten, unterschrieb der 48-Jährige einen Vertrag bis zum Saisonende. Zunächst hatte der TV-Sender Sky über die Personalie berichtet. Zuletzt hatte Keller mehr als ein Jahr bis zum Dezember 2017 die Berliner in der Zweiten Liga betreut, davor stand er in der Bundesliga beim FC Schalke 04 unter Vertrag.

Keller ist bereits der dritte Trainer des FC Ingolstadt in dieser Saison und übernimmt die Mannschaft ab Sonntag. Am selben Tag wird er auch offiziell vorgestellt. Nach dem 6. Spieltag war Stefan Leitl entlassen worden, als der FCI noch auf Platz 15 stand. Alexander Nouri folgte und gewann keines seiner folgenden acht Spiele. Mittlerweile sind die Ingolstädter Tabellenletzter und Nouri ist seinen Job schon wieder los.

Im Spiel am Samstag gegen den Hamburger SV wird noch Interimscoach Roberto Pätzold auf der Trainerbank sitzen. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!