Fußball-WM 2018 : So schafft es Deutschland ins Achtelfinale

Einfach nur siegen reicht für das DFB-Team im letzten Gruppenspiel der Fußball-WM 2018 gegen Südkorea nicht. Viele Konstellationen sind denkbar. Ein Überblick.

Letztes Vorrunden-Spiel für Deutschland gegen Südkorea
Letztes Vorrunden-Spiel für Deutschland gegen SüdkoreaFoto: dpa

Am Mittwochnachmittag geht es in Gruppe F um alles. Deutschland spielt gegen Südkorea (16 Uhr), Mexiko zeitgleich gegen Schweden. Für das DFB-Team ist vom souveränen Erreichen des Achtelfinals bis zum Ausscheiden per Los alles möglich:

Wie ist die Ausgangslage?

Momentan ist Deutschland mit drei Punkten und 2:2 Toren punkt- und torgleich mit Schweden Zweiter. Mexiko führt (6 Punkte, 3:1Tore), ist aber auch nicht sicher weiter. Selbst Südkorea (0/1:3) ist noch nicht raus.

Was zählt wann?

Bei punktgleichen Teams wird erst die Tordifferenz und dann die Anzahl der geschossenen Treffer gegeneinander verglichen. Wenn zwei oder mehr Teams gleichauf sind, werden die direkten Duelle nach folgenden Kriterien verglichen: Anzahl der Punkte aus dem direkten Vergleich, Tordifferenz aus den direkten Duellen, Anzahl der in den direkten Duellen erzielten Tore, Fairplaywertung, Losentscheid.

Wie kommt Deutschland sicher weiter?

Bei einem Sieg mit zwei oder mehr Toren Unterschied. Ein knapperer Sieg reicht, wenn Schweden nicht gewinnt. Sollte Deutschland 1:0 gegen Südkorea gewinnen und Schweden 1:0 gegen Mexiko, wären Deutschland und Schweden weiter. Es würde die Fairplaywertung und bei Gleichstand das Los entscheiden, welches Team als Gruppenerster ins Achtelfinale kommt.

Ein Unentschieden reicht, wenn Schweden verliert oder auch Unentschieden spielt, aber nicht mehr Tore als Deutschland schießt. Eine Niederlage mit einem Tor reicht, wenn Schweden mit dem gleichen Ergebnis verliert. Bei einer Niederlage mit zwei oder mehr Toren Unterschied ist das deutsche Team auf jeden Fall raus.

Was ist noch möglich?

Sollten Deutschland und Schweden 0:1 verlieren, müsste die Fairplaywertung entscheiden, wer als Zweiter weiterkommt. Bei Gleichstand würde der Losentscheid greifen. Sollte Deutschland mindestens zwei Tore schießen und mit einem Treffer Unterschied gewinnen (z.B. 2:1/3:2/4:3) und Schweden mit dem gleichen Ergebnis gegen Mexiko siegen, käme es um Platz zwei auch zum Vergleich der Fairplaywertung zwischen Deutschland und Mexiko. Bei Gleichstand würde ebenfalls wieder der Losentscheid greifen.

Was ist die Fairplaywertung?

Für Verwarnungen und Platzverweise gibt es Minuspunkte: Gelbe Karte (-1), Gelb-Rot (-3), Rot (-4), Gelb und Rot direkt hintereinander (-5). Es fließen alle Gruppenspiele in die Wertung ein. Deutschland hat die schlechteste Ausgangslage: fünf Minuspunkte. Schweden hat drei, Mexiko zwei.

Wann müsste gelost werden?

Wenn in der Fairplaywertung Gleichstand herrscht. Das Los würde nach den Spielen der Gruppe F um 18 Uhr im Pressekonferenzraum des Moskauer Spartak-Stadions gezogen werden.

Alle Ergebnisse, Tabellen und Zwischenstände finden Sie auch in unserem Live-Center. (Tsp/dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!