• Glosse: Auslaufen mit Lüdecke: Nach furiosem Saisonstart: Was ist hier los, Hertha?

Glosse: Auslaufen mit Lüdecke : Nach furiosem Saisonstart: Was ist hier los, Hertha?

Die Berliner Hertha legt in der Bundesliga los wie die Feuerwehr - und die ersten sprechen sogar schon über den Platz an der Sonne. Eine Glosse.

Frank Lüdecke
Besser ist keiner. Javairo Dilrosun ist der notenbeste Bundesliga-Spieler nach vier Spieltagen.
Besser ist keiner. Javairo Dilrosun ist der notenbeste Bundesliga-Spieler nach vier Spieltagen.Foto: imago/Bernd König

Herthas Spieler Marvin Plattenhardt hat nach dem fulminanten 4:2 Sieg gegen Gladbach rhetorisch ebenso fulminant nachgelegt: „Wenn wir so weiterspielen, können wir am Ende über Platz 1 sprechen. Jetzt ist mir das noch zu früh.“ Das ist es! In der Tat. Nach vier Spieltagen. Kaum jemand würde nach drei Tagen Sonnenschein im Mai behaupten, uns stünde der schönste Sommer aller Zeiten bevor. Nun kenne ich Marvin Plattenhardt nicht persönlich und vor allem nicht sein Verhältnis zu Scherz und Ironie. Aber hat der Berliner Außenverteidiger möglicherweise eine ernste Aussage getroffen, als er meinte, Hertha BSC könne am Ende der Saison auf Platz 1 stehen?

Versteht irgendjemand, was hier plötzlich los ist? Hertha spielt spektakulären, tollen Fussball und ist derzeit der aktuelle Bayern-Jäger! Auf Platz 2 der Torschützenliste der Bundesliga steht Vedad Ibisevic (44?), der Kapitän dieser Mannschaft. Auf Platz 1 findet sich der Name: Ondrej Duda, mit vier Toren. Es ist derselbe Spieler, den Hertha BSC letztes Jahr kostenlos an einen slowakischen Drittligisten verliehen hätte. Jedenfalls, wäre es nach den Vorstellungen eines Kolumnisten vom Tagesspiegel gegangen. Ich weiß aber aus guter Quelle, dass sich dieser Autor für seine Fehleinschätzung inzwischen in Grund und Boden schämt.

Zwei Herthaner sind die notenbesten Bundesliga-Spieler

Aber damit nicht genug. Kennen Sie die Top-Benotung aller Bundesligaspieler bislang, in dieser Saison? Nein? Auf Platz 2 steht ein gewisser Rune Jarstein (Hertha BSC). Auf Platz 1 Javairo Dilrosun, vom selben Klub. Der Typ spielt, als wäre er mit Messi oder Ronaldo verwandt. Nicht oft kann man einen so schnellen Spieler bewundern. Wenn er zu dribbeln beginnt, geht ein Raunen durchs Stadion. Wie um alles in der Welt kommt dieser Spieler zu Hertha BSC? Was macht der hier? Wenn ich das richtig verstanden habe, hat Dilrosun bislang nur vierte (!) englische Liga gespielt.

Ich glaube langsam, Plattenhardt hat das alles tatsächlich ernst gemeint. Oder meine Sehnsucht nach erfolgreichem Berliner Fussball ist so groß geworden, dass ich gerne bereit bin, jeden kleinkarierten Realismus über Bord zu werfen. Kurzfristig jedenfalls. Denn so, wie ich meine Hertha kenne, werden wir schon irgendwie auf den Boden der Tatsachen zurück geholt werden, oder? Sagt Ihnen der Begriff „Rückrunde“ etwas? So, wie der Mähnenwolf der natürliche Feind des Kugelgürteltiers ist, so ist die Rückrunde der natürliche Feind von Hertha BSC.

Aber diesmal? Ist alles anders! Ganz bestimmt.

Der Berliner Frank Lüdecke ist Kabarettist und begleitet die Fußball-Bundesliga immer montags mit einer Kolumne im Tagesspiegel.
Der Berliner Frank Lüdecke ist Kabarettist und begleitet die Fußball-Bundesliga immer montags mit einer Kolumne im Tagesspiegel.Foto: Derdehmel
Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!