Handball-Bundesliga : Füchse Berlin gewinnen in Wetzlar

Nach zwei Bundesliga-Niederlagen in Folge setzen sich die arg dezimierten Berliner um den reaktivierten Petr Stochl mit 29:24 bei der HSG Wetzlar durch.

Velimir Petkovic ist angesichts der massiven Verletzungsprobleme der Füchse momentan nicht zu beneiden.
Velimir Petkovic ist angesichts der massiven Verletzungsprobleme der Füchse momentan nicht zu beneiden.Foto: Paul Zinken/dpa

Nach zwei Niederlagen in Folge haben die Füchse Berlin in der Bundesliga 29:24 bei der HSG Wetzlar gewonnen. Trotz großer Verletzungssorgen setzte sich die Mannschaft von Trainer Velimir Petkovic letztlich souverän durch. Der reaktivierte 42 Jahre alte Torhüter Petr Stochl kam für wenige Sekunden zum Einsatz. Erfolgreichster Werfer bei den Füchsen war Hans Lindberg mit elf Toren. Johan Koch sah für ein überhartes Einsteigen gegen Ende der ersten Halbzeit die Rote Karte. Durch den Sieg verbessern sich die Berliner in der Tabelle vorerst auf den fünften Platz. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben