Handball-Bundesliga : Füchse Berlin siegen 37:29 in Minden

Nach der Heimniederlage gegen Flensburg erfüllen die Füchse Berlin ihre Pflichtaufgabe und gewinnen 37:29 in Minden.

Die Füchse Berlin haben ihre Pflichtaufgabe am 13. Spieltag der Handball-Bundesliga souverän gelöst. Eine Woche nach der Heimniederlage im Spitzenspiel gegen die SG Flensburg-Handewitt setzte sich die Mannschaft von Trainer Velimir Petkovic mit 37:29 (17:14) bei GWD Minden durch. „Wir waren zwischenzeitlich ein bisschen arrogant, gerade im Angriff“, sagte der Coach, „aber am Ende haben wir verdient gewonnen.“

Nach einer starken Anfangsphase drohte die Begegnung kurz vor der Pause zu kippen, als die Gastgeber erstmalig in Führung gingen (11:10). Am Ende profitierten die Berliner wieder einmal von ihrer individuellen Klasse. Beste Werfer der Füchse waren Steffen Fäth (sieben Treffer) und Petar Nenadic (6). (Tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!