• Kanutin setzt sich bei der Wahl durch: Lena Röhlings ist Berlins Nachwuchssportlerin 2019

Kanutin setzt sich bei der Wahl durch : Lena Röhlings ist Berlins Nachwuchssportlerin 2019

Der wichtigste Nachwuchspreis der Berliner Sports geht an die Kanutin vom SC Berlin-Grünau. Sie hatte im vergangenen Jahr Bronze bei der Junioren-WM geholt.

Lena Röhlings startet für den Sportclub Berlin-Grünau.
Lena Röhlings startet für den Sportclub Berlin-Grünau.Foto: imago images/Camera 4

Lena Röhlings gehört zu den größten Talenten im deutschen Kanurennsport - und nun ist sie Berlins Nachwuchssportlerin des Jahres 2019. Die 17 Jahre alte Kanutin vom Sportclub Berlin-Grünau gewann den wichtigsten Nachwuchspreis des Berliner Sports vor der Modernen Fünfkämpferin Annika Schneider (18 Jahre, Wasserfreunde Spandau 04) und Ringerin Olivia Andrich (16, SV Luftfahrt Ringen).

Das teilte der Landessportbund Berlin (LSB) mit, der die Wahl gemeinsam mit dem Olympiastützpunkt Berlin, der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Senatsverwaltung für Inneres und Sport initiiert hatte. Das siegreiche Trio wurde am Montagabend im Wintergarten Varieté geehrt.

Lena Röhlings besucht die Flatow-Oberschule, eine der drei Berliner Eliteschulen des Sports. Ihr größter Triumph 2019 war Bronze im K1 über 1000 Meter bei der Junioren-WM im rumänischen Pitesti.

Annika Schneider von der Sportschule im Olympiapark feierte den WM-Titel im U19-Laser-Run in Budapest. Ringerin Olivia Andrich (Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule) erkämpfte sich bei den Europäischen Jugendspielen in Baku den dritten Platz.

[In unseren Leute-Newslettern aus den zwölf Berliner Bezirken spielt der lokale Sport eine wichtige Rolle. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

„Im Jahr der Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokio wollen wir besonders hervorheben, wie wichtig Nachwuchsarbeit ist: Nur wenn wir heute Talente fördern, werden wir auch künftig Medaillenerfolge feiern können“, sagte LSB-Präsident Thomas Härtel.

„Zugleich zeigen wir, wo Grundlagen für leistungssportliche Spitzenleistungen geschaffen werden: in den Eliteschulen des Sports, die Training, Wettkampf und Ausbildung zugleich ermöglichen, und in den Vereinen und Verbänden, die sich aktiv um den Nachwuchs kümmern. Wir danken den Sponsoren, die uns dabei unterstützen“, so Härtel weiter. (Tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!