• Kein Glück in den Tie-Breaks: Krawietz/Mies verpassen Doppel-Finale der US Open knapp

Kein Glück in den Tie-Breaks : Krawietz/Mies verpassen Doppel-Finale der US Open knapp

Das deutsche Duo kommt im Halbfinale in New York in beiden Sätzen in den Tie-Break, hat dort aber gegen Marcel Granollers/Horacio Zeballos das Nachsehen.

Kevin Krawietz (l.) und Andreas Mies in Aktion.
Kevin Krawietz (l.) und Andreas Mies in Aktion.Foto: imago images/Hasenkopf

Die French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies haben bei den US Open den Einzug ins Finale verpasst. Das deutsche Tennis-Doppel verlor am Donnerstag in New York gegen den Spanier Marcel Granollers und den Argentinier Horacio Zeballos mit 6:7 (2:7), 6:7 (5:7).

Trotz einer ordentlichen Leistung mussten sich Krawietz und Mies nach 1:41 Stunden geschlagen geben.

Dennoch machte das Duo einen großen Schritt in Richtung Qualifikation für die ATP Finals Mitte November. Im aktuellen Ranking liegen die beiden Deutschen auf Platz vier. Die besten acht Doppel des Jahres qualifizieren sich für die Veranstaltung in London. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!