Marathon um die Siegessäule : Deutsche Laufelite geht auf Weltrekord-Jagd

Wegen Corona findet der Berlin-Marathon 2020 nicht statt. Vier deutsche Profiläufer gehen aber an den Start und fordern Weltrekordhalter Eliud Kipchoge heraus.

Marathon um die Siegessäule. 2020 werden hier keine Massen laufen.
Marathon um die Siegessäule. 2020 werden hier keine Massen laufen.Foto: Lukas Schulze/dpa

Eigentlich klingt Vier gegen Einen ein bisschen unfair, aber wenn es darum geht, den Weltrekord des kenianischen Marathon-Stars Eliud Kipchoge zu unterbieten, braucht es offenbar die geballte Kraft von vier deutschen Spitzenläufern. Am 27. September, dem Sonntag des abgesagten Berlin-Marathons, wollen vier Deutsche auf einem Kurs rund um die Siegessäule die 42,195 Kilometer in unter 2:01:39 bewältigen.

Organisiert wird das Event, das unter strengen Hygieneregeln stattfindet, vom Marathon-Veranstalter SCC Events. Am Donnerstag wurden nun die Namen der Läufer bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um Philipp Pflieger, Richard Ringer, Florian Orth und Johannes Motschmann.

"Auf dem Papier sollte es schon möglich sein, aber die Belastung auf dem kreisförmigen Kurs um die Siegessäule stellt eine besondere Belastung auf den Sehnen und Muskelapparat dar", sagte der sportliche Direktor bei SCC-Events, Mark Milde dem Tagesspiegel. Er geht davon aus, dass die Wechseltechnik über den Erfolg entscheiden wird. Offenbar könnten sich die Läufer alle zwei Runden - etwa 800 Meter - abwechseln.

Pflieger und Ringer gehören zu den prominentesten Läufern Deutschlands. Pflieger nahm im Marathon 2016 an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teil und kam als 55. ins Ziel. Seine persönlicher Bestzeit von 2:12:50 Stunden erreichte er beim Berlin-Marathon 2015 in Berlin, beim Rennen in Berlin 2017 kollabierte er kurz vorm Ziel. Richard Ringer hat seine Spezialdisziplin eher über die 10.000 Meter (Persönliche Bestzeit: 27:36 Minuten) und ist bereits elffacher Deutscher Meister.

[Mehr guten Kiezsport finden Sie auf unserem neuen Twitter-Kanal @TspLeuteSport - auch als Forum für Teams und Vereine.]

Florian Orth gilt als Staffelexperte und war bereits mehrfach Deutscher Meister über die 3 x 1000-Meter-Staffel. Johannes Motschmann geht als Lokalmatador ins Rennen, er startet für das Pro Team von SCC Events und ist eigentlich ein Hindernis-Spezialist. Im Frühjahr war Motschmann Deutscher Vize-Meister im Crosslauf geworden.

Parallel zu den Profis sind am Marathon-Wochenende auch Amateurläufer aufgefordert, an der Weltrekord-Challenge teilzunehmen. Sie sollen sich in den kommenden Tagen eine App herunterladen können, über die die Kilometer gezählt werden, die Läuferinnen und Läufer in 2:01:39 zurückgelegen. Im Wettkampf gegen die Zeit von Eliud Kipchoge sind es also nicht nur nur Vier, sondern Viele gegen Einen.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!