Nach Fünf-Satz-Krimi : Zverev zieht in dritte Runde der US Open ein

Alexander Zverev musste auch in der zweiten Runde der US Open über fünf Sätze gehen. Am Ende steht der Einzug in Runde drei.

Raus damit. Alexander Zverev freute sich über den Einzug in die dritte Runde der US Open.
Raus damit. Alexander Zverev freute sich über den Einzug in die dritte Runde der US Open.Foto: AFP

Alexander Zverev steht bei den US Open wie im Vorjahr in der dritten Runde. Deutschlands derzeit bester Tennisprofi bestand am Donnerstag in New York auch den zweiten Fünf-Satz-Krimi und setzte sich gegen Frances Tiafoe aus den USA mit 6:3, 3:6, 6:2, 2:6, 6:3 durch. Der 22-Jährige verwandelte nach 3:09 Stunden seinen ersten Matchball. Auch in der ersten Runde hatte Zverev gegen Radu Albot aus der Republik Moldau über die volle Distanz gehen müssen. Am Samstag geht es für Zverev nun gegen Benoit Paire aus Frankreich oder Aljaz Bedene aus Slowenien um den erstmaligen Einzug ins Achtelfinale der US Open. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!