• Nach Rassismus-Skandal und Balakow-Rücktritt: Dermendschiew laut Medien neuer bulgarischer Nationaltrainer

Nach Rassismus-Skandal und Balakow-Rücktritt : Dermendschiew laut Medien neuer bulgarischer Nationaltrainer

Georgi Dermendschiew übernimmt nach dem Rassismus-Skandal beim Länderspiel zwischen Bulgarien und England das Traineramt der bulgarischen Nationalmannschaft.

Georgi Dermendschiew hatte mit Ludogorez Rasgrad zwei Mal die Gruppenphase der Champions League erreicht.
Georgi Dermendschiew hatte mit Ludogorez Rasgrad zwei Mal die Gruppenphase der Champions League erreicht.Foto: Andrew Couldridge/ Reuters

Georgi Dermendschiew wird nach Medienberichten neuer Trainer der bulgarischen Fußball-Nationalmannschaft. Er tritt die Nachfolge des früheren Bundesliga-Profis Krassimir Balakow an, der wie auch Bulgariens Fußballverbandschef Borisslaw Michailow im Zuge des Rassismusskandals zurückgetreten war. „Georgi Dermendschiew hat zugesagt“, wurde Verbands-Vizepräsident Jordan Letschkow am Montag zitiert. Es seien noch letzte Details zu klären. Der 64-Jährige hatte zuletzt Lewski Sofia trainiert.

Bulgariens Fußballverband steht seit Tagen in den Schlagzeilen. Beim 0:6 in der EM-Qualifikation gegen England hatten bulgarische Fans für rassistische Entgleisungen, wie Affenlaute, gesorgt und den Hitler-Gruß gezeigt. Dem bulgarischen Verband droht eine harte Strafe durch die Europäische Fußball-Union UEFA. Die Bulgaren sind in der EM-Qualifikationsgruppe A mit nur drei Punkten aus sieben Spielen Letzter und haben keine Chance mehr auf die EM-Teilnahme. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar