Nachfolger von Thomas Doll : Mirko Slomka kehrt als Trainer zu Hannover 96 zurück

Es hatte sich seit Montag angedeutet: Mirko Slomka wird neuer Trainer in Hannover zur kommenden Saison. Und trifft dort auf einen alten Bekannten.

Hannover-Rückkehr. Mirko Slomka trainiert den Zweitligisten ab der kommenden Saison.
Hannover-Rückkehr. Mirko Slomka trainiert den Zweitligisten ab der kommenden Saison.Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Die Rückkehr von Mirko Slomka zu Hannover 96 ist perfekt. Der Verein bestätigte am Dienstag, dass der 51-Jährige neuer Trainer und der frühere Nationalspieler Jan Schlaudraff neuer Sportdirektor des Bundesliga-Absteigers werden. Beide sollen sich und ihr Konzept am Nachmittag um 15.30 Uhr bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Hauptgesellschafter Martin Kind vorstellen. Für Thomas Doll endet das Kapitel Hannover 96 wie erwartet nach dem Abstieg aus der Bundesliga.

Slomka und Schlaudraff stehen als Trainer und Spieler für die erfolgreichste Zeit der jüngeren 96-Geschichte. 2011 und 2012 erreichten beide mit dem Verein die Europa League. Slomka arbeitete als Chefcoach im Profifußball auch für den FC Schalke 04, den Hamburger SV und den Karlsruher SC. Besonders verbunden ist er aber vor allem den Niedersachsen: Von Januar 2010 bis Dezember 2013 war er Cheftrainer, von 2001 bis 2004 Co-Trainer und von 1989 bis 1999 Jugendtrainer seines Herzensvereins.

Der 35 Jahre alte Schlaudraff spielte nach Stationen bei Borussia Mönchengladbach, Alemannia Aachen und Bayern München von 2008 bis 2015 für die 96er. Der dreimalige Nationalspieler wurde bereits im April als Assistent der Sportlichen Leitung eingestellt, wird nun aber zum Verantwortlichen für diesen Bereich befördert. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar