NBA : Mavs siegen ohne Dirk Nowitzki

Während Dallas die Chicago Bulls bezwingt, wartet Superstar LeBron James mit seinem neuen Klub noch immer den ersten Saisonsieg.

Die Haltung stimmt. Nur das Ergebnis für LeBron James und die LA Lakers nicht.
Die Haltung stimmt. Nur das Ergebnis für LeBron James und die LA Lakers nicht.Foto: Harry How/Getty Images/AFP

Ohne den weiterhin verletzten Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profi-Liga NBA den zweiten Sieg in Folge gefeiert. Die Texaner gewannen am Montag (Ortszeit) in eigener Halle gegen die Chicago Bulls 115:109 (61:59).

Wesley Matthews war mit 20 Punkten Dallas erfolgreichster Werfer. Nachwuchstalent Luka Doncic (19 Punkte) und Neuzugang DeAndre Jordan (18 Punkte/16 Rebounds) überzeugten erneut aufseiten der Mavs. Der 26-jährige Würzburger Maxi Kleber steuerte zwölf Punkte bei. Für die Bulls war Zach LaVine mit 34 Punkten am erfolgreichsten.

Nationalspieler Daniel Theis kassierte mit den Boston Celtics hingegen eine Heimniederlage. Das Team von der Ostküste musste sich den Orlando Magic mit 90:93 (45:48) geschlagen geben. Celtics-Aufbauspieler Kyrie Irving kam dabei auf 22 Punkte, der 26-jährige Theis erzielte Punkte sieben Zähler und holte sechste Rebounds.

NBA-Superstar LeBron James und die Los Angeles Lakers warten weiter auf ihren ersten Saisonerfolg. Gegen die San Antonio Spurs zogen die Kalifornier mit 142:143 (60:65, 128:128) nach Verlängerung den Kürzeren. Zwar schickte James das Spiel mit einem verwandelten Dreier 2,4 Sekunden vor dem Ende in die Verlängerung, doch in der entscheidenden Phase der Overtime vergab der dreifache NBA-Champion zwei Freiwürfe.

Der 33-Jährige hatte am Ende 32 Punkte, 14 Assists und acht Rebounds zu Buche stehen. Die Deutschen Moritz Wagner und Isaac Bonga standen nicht im Aufgebot der Lakers. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!