Sport : Nutzloser Sieg: Elfenbeinküste schlägt Serbien-Montenegro 3:2

-

München – Über dem Stadion kracht ein Gewitter, drinnen geht es um nichts. Und die Fans? Feiern ein 3:2 (1:2) der Elfenbeinküste gegen Serbien-Montenegro. Nikola Zigic und Sasa Ilic bringen die Europäer 2:0 in Führung, Arouna Dindane gleicht aus – mit zwei verwandelten Handelfmetern (der erste musste wiederholt werden) und einem Kopfball. Bonaventure Kalou dreht das Spiel – mit dem dritten Handelfmeter. Als dümmster „Man of the Match“ empfiehlt sich der Serbe Albert Nadj: Der Eingewechselte sieht nach 30 Minuten Gelb-Rot. Egal, die WM ist für beide Teams gelaufen. Es ist ein Abschied. Der Coach der Elfenbeinküste, Henri Michel, sagt, er habe „Afrikas Fußball genug gegeben“. Bei Serbien-Montenegro ziehen sich neben Trainer Ilija Petkovic auch Savo Milosevic und Mladen Krstajic zurück. Fürs Achtelfinale qualifiziert ist nur das heitere Münchner Publikum. Es empfängt am Samstag Deutschland und Schweden.ide

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar