• Salzburg verliert 0:2 gegen den Titelverteidiger: Liverpool und Neapel ziehen ins Achtelfinale ein
Update

Salzburg verliert 0:2 gegen den Titelverteidiger : Liverpool und Neapel ziehen ins Achtelfinale ein

Fast eine Stunde spielt Salzburg gegen den FC Liverpool gut mit, doch für das Achtelfinale reicht es nicht. Der SSC Neapel gewinnt ungefährdet 3:0

Sadio Mané spielte früher für Salzburg und bereitete nun das wichtige erste Tor des Titelverteidigers vor.
Sadio Mané spielte früher für Salzburg und bereitete nun das wichtige erste Tor des Titelverteidigers vor.Foto: JOE KLAMAR / AFP

In großen Jubel brach Jürgen Klopp nicht aus. Der Erfolgstrainer des FC Liverpool nahm den souverän abgewendeten K.o. des Titelverteidigers in der Champions League mit einem flüchtigen Lächeln cool zur Kenntnis. Im Gruppenfinale beim österreichischen Meister in Salzburg hielt der Tabellenführer der englischen Premier League am Dienstagabend dem Druck stand und siegte mit 2:0 (0:0).

Ein Doppelschlag des Ex-Leipzigers Naby Keita (57.) und des Ägypters Mohamed Salah (58.) entschied die intensive Partie. Liverpool zog mit 13 Punkten als Gruppensieger vor dem SSC Neapel (12) mit Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti ins Achtelfinale ein. Für die tapfer kämpfenden Salzburger geht es im neuen Jahr in der Europa League weiter.

Die mit 29.520 Zuschauern ausverkaufte Salzburger Arena kochte bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Liverpool erspielte sich zwar ein klares Chancen-Plus. Aber die Top-Angreifer Salah und Sadio Mané vergaben etliche Möglichkeiten oder scheiterten wie der ehemalige Salzburger Keita mehrfach an Torwart Cican Stankovic.

Österreichs Serienmeister setzte Klopps Team mit Kampfgeist und Tempofußball zu. Da Neapel im Parallelspiel gegen den KRC Genk rasch klar führte und letztlich ungefährdet 4:0 siegte, durfte Liverpool nach dem 4:3 im spektakulären Hinspiel gegen die Salzburger wegen des direkten Vergleichs nicht verlieren. Der aggressive Pressingstil, den die Salzburger bis zum Sommer unter dem aktuellen Gladbach-Coach Marco Rose erlernt und perfektioniert haben, führte immer wieder zu aussichtsreichen Offensivaktionen.

Salzburgs Zielspieler war meist Jungstar Erling Haaland. Der 19 Jahre alte Norweger, um den etliche Topklubs in Europa buhlen, konnte aber nicht sein neuntes Saisontor in der Königsklasse bejubeln. Bei seinen besten Abschlüssen scheiterte Haland einmal an Torwart Alisson Becker (24.) und zielte nach der Pause knapp am Tor vorbei (51.). Zwei Ex-Salzburger brachten Liverpool dann auf die Siegerstraße. Angreifer Mané flanke auf Mittelfeldspieler Keita, der den Ball ins Tor köpfte. Salah legte prompt nach. Salzburg schaffte kein Comeback mehr.

Nach Liverpools Weiterkommen bleibt der FC Chelsea der einzige Titelverteidiger, der in der Gruppenphase scheiterte. Das passierte dem Londoner Club im Herbst 2012 wenige Monate nach dem Finalerfolg im Elfmeterschießen in München gegen den FC Bayern. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar