• Schalke weiter auf Tasmanias Spuren: FC Bayern und Leipzig lassen zwei Punkte liegen
Update

Schalke weiter auf Tasmanias Spuren : FC Bayern und Leipzig lassen zwei Punkte liegen

Bremen punktet in München, Frankfurt gegen Leipzig. Auswärtssiege für Wolfsburg und Leverkusen. Gladbach und Hoffenheim geben spät den Sieg aus der Hand.

Bayerns Benjamin Pavard (Mi.) kämpft mit Marco Friedl (li.) und Ludwig Augustinsson um den Ball.
Bayerns Benjamin Pavard (Mi.) kämpft mit Marco Friedl (li.) und Ludwig Augustinsson um den Ball.Foto: dpa

Rekordmeister FC Bayern München hat nach der Länderspielpause Punkte liegen lassen. Die Münchner kamen am achten Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen Werder Bremen nur zu einem 1:1 (0:1).

RB Leipzig konnte aber den Ausrutscher des FC Bayern nicht nutzen. Die Sachsen kamen am Samstagabend bei Eintracht Frankfurt nur zu einem 1:1 (0:1) und verpassten es, nach Punkten zum Rekordmeister aufzuschließen, der zuvor gegen Bremen Unentschieden gespielt hatte. Die Frankfurter Führung durch Aymen Barkok (43. Minute) glich Yussuf Poulsen (57.) aus. Damit bleiben die Leipziger auch weiterhin ohne Erfolgserlebnis am Main. Die Eintracht erreichte zwar einen Achtungserfolg gegen den Champions-League-Teilnehmer, blieb aber im fünften Spiel in Folge ohne Sieg.

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Vorerst auf Platz zwei sprang Bayer Leverkusen durch ein 2:1 (1:0) bei Arminia Bielefeld. Ein kurioses Eigentor von Bayer-Torwart Lukas Hradecky (47.) blieb folgenlos, weil Aleksandar Dragovic spät zum Sieg traf (88.).

Am Abend aber zog Borussia Dortmund in der Tabelle wieder an Leverkusen vorbei. BVB-Angreifer Erling Haaland erzielte beim 5:2 (0:1) bei Hertha BSC vier Tore.

Der FC Schalke 04 verlor gegen den VfL Wolfsburg mit 0:2 (0:2) und bleibt weiterhin sieglos auf einem Abstiegsplatz.

Die TSG Hoffenheim und der VfB Stuttgart trennten sich in einem abwechslungsreichen Spiel in Sinsheim 3:3 (1:2). Marc Oliver Kempf traf spät für den VfB (90.+3). Borussia Mönchengladbach kassierte gegen den FC Augsburg in der Schlussphase das Ausgleichstor zum 1:1 (1:0). (dpa)

Neu: Tagesspiegel Plus jetzt gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar