Ski Alpin : Schweizer Skirennfahrer Barandun bei Gleitschirm-Absturz gestorben

Traurige Nachricht aus der Schweiz: Gian-Luca Barandun ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Skirennfahrer wurde nur 24 Jahre alt.

Gian-Luca Barandun wurde nur 24 Jahre alt.
Gian-Luca Barandun wurde nur 24 Jahre alt.Foto: Michael Kappeler/dpa

Der Schweizer Skirennfahrer Gian-Luca Barandun ist am Wochenende bei einem Gleitschirm-Unfall ums Leben gekommen. Das gab der Verband Swiss Ski am Montag bekannt. Laut Nachrichtenagentur sda misslang dem 24-Jährigen am Sonntagvormittag ein Landeanflug in Schluein im Kanton Graubünden, woraufhin er auf dem Boden aufschlug und noch an der Unfallstelle starb. Der Ski-Verband der Eidgenossen zeigte sich in einer Meldung „zutiefst bestürzt und erschüttert“ und sprach den Angehörigen des Rennfahrers sein Beileid aus.

Barandun gehörte dem Schweizer A-Kader an und galt als einer der Hoffnungsträger in den Speed-Disziplinen. Im Weltcup fuhr er sechsmal in die Punkteränge, unter anderem als Neunter der Kombination von Bormio im Dezember 2017 und 15. der traditionsreichen Lauberhorn-Abfahrt von Wengen im Januar dieses Jahres. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!