Spanien: Niederlagen für Messi und Co. : Lange Gesichter bei Real und Barca

In der spanischen Liga hagelte es die ersten Saison-Niederlagen für die Top-Teams. Vor allem der FC Barcelona blamierte sich bis auf die Knochen.

Ernüchtert. Lionel Messi konnte die Pleite des FC Barcelona nicht verhindern.
Ernüchtert. Lionel Messi konnte die Pleite des FC Barcelona nicht verhindern.Foto: Oscar del Pozo/AFP

Die beiden spanischen Top-Teams Real Madrid und FC Barcelona haben am sechsten Spieltag der Primera División überraschend ihre ersten Saison-Niederlagen kassiert. Der Champions-League-Sieger aus Madrid verlor am Mittwochabend mit dem frisch gekürten Weltfußballer Luka Modric beim FC Sevilla 0:3 (0:3). Barça musste sich drei Tage nach dem 2:2 gegen den FC Girona beim bisherigen Tabellenletzten CD Leganes mit 1:2 (1:0) geschlagen geben.

Philippe Coutinho hatte das Team von Trainer Ernesto Valverde nach einer Vorlage von Lionel Messi in Führung gebracht (12.). Messi traf nach 17 Minuten nur die Latte. Nach der Pause drehte Leganes das Spiel innerhalb von 60 Sekunden. Zunächst nutzte Nabil El Zhar ein zu passives Abwehrverhalten der Katalanen (52.), danach vertändelte Gerard Piqué den Ball im eigenen Strafraum, was Oscar zum Siegtreffer nutzte (53.). Es war der erste Saisonerfolg für Leganes.

In Sevilla schossen André Silva (17./21.) und Wissam Ben Yedder (39.) schon vor der Pause den Sieg heraus. Weil Marcelo in der 77. Minute verletzt vom Platz musste und die Gäste bereits dreimal gewechselt hatten, beendete Real die Partie in Unterzahl. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!