Starker Wind : Stadiondach von AZ Alkmaar teilweise eingestürzt

Der niederländische Erstligist AZ Alkmaar steht nach einem Dacheinsturz vor umfangreichen Aufräumarbeiten im eigenen Stadion. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Spielball des Elements. Zum Glück wurde im Stadion am Samstag kein Fußball gespielt.
Spielball des Elements. Zum Glück wurde im Stadion am Samstag kein Fußball gespielt.Foto: dpa

Das Stadiondach des niederländischen Fußball-Erstligisten AZ Alkmaar ist am Samstag teilweise eingestürzt. Der Verein twitterte am Samstag ein Foto von der über mehreren Blöcken auf Höhe der Mittellinie zusammengebrochenen Dachkonstruktion und schrieb dazu: „Keine Verletzten beim Einsturz des Daches des AFAS-Stadions“. Laut Medienberichten soll der Einsturz durch starken Wind verursacht worden sein.

Alkmaar tritt am Sonntag zum zweiten Spiel der Ehrendivision bei RKC Waalwijk an. Am vergangenen Sonntag hatte Alkmaar in der nun schwer beschädigten Arena mit 4:0 gegen Fortuna Sittard gewonnen.

Die nächste angesetzte Partie im AFAS-Stadion ist das Rückspiel in der Europa-League-Qualifikation gegen FK Mariupol am kommenden Donnerstag. Drei Tage später steht die Ligapartie gegen den FC Groningen an. Ob die Spiele in der Arena stattfinden können, war zunächst unklar. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!