Stressige Vorbereitung : Volleys-Trainer Enard: Über die WM nach Berlin

Da der neue Trainer des Deutschen Meisters auch noch Verpflichtungen rund um die Weltmeisterschaft hat, müssen die Volleys improvisieren.

Cedric Enard hat derzeit viel um die Ohren.
Cedric Enard hat derzeit viel um die Ohren.Foto: dpa

Es ist ein besonderer Start für Cedric Enard bei den BR Volleys. Der neue französische Trainer des Deutschen Meisters reiste am Sonntag in Berlin an, am Montag bestritt er den Trainingsauftakt der Volleys, am Dienstag stellte er sich der Presse vor – und an diesem Mittwoch verlässt er Berlin schon wieder. Denn Enard ist auch Co-Trainer der französischen Nationalmannschaft, die er auf die am 10. September beginnende WM in Bulgarien und Italien vorbereitet. „Es ist eine sehr spezielle Vorbereitung“, sagt der 42-Jährige, der vom Französischen Meister Tours nach Berlin gewechselt ist.
Speziell ist sie auch deshalb, weil aus dem Kader der Volleys derzeit nur drei Spieler beim Training anwesend sind: Sebastian Kühner, Adam White und Samuel Tuia. Alle anderen sind entweder bei ihren Nationalmannschaften oder wie Georg Klein verletzt. Der Mittelblocker erlitt einen Innenmeniskusanriss und wird wohl Anfang September ins Mannschaftstraining einsteigen. Die anderen Spieler werden ebenfalls erst im September dazustoßen, oder nach der WM. Enard könnte sogar erst Anfang Oktober kommen. Schließlich will er mit Frankreich den WM-Titel gewinnen – und das Finale findet am 30. September statt.

Co-Trainer eminent wichtig

Die Vorbereitung für die am 13. Oktober beginnende Bundesliga-Saison ist für die Berliner nicht ideal. Kaweh Niroomand setzt in dieser ersten Phase besonders auf den neuen Co-Trainer Tomasz Wasilkowski. Der 35 Jahre alte Pole war zuvor Assistent beim polnischen Erstligisten Lubin. „Er ist ein absoluter Experte und starker Trainer“, sagt der Volleys-Manager. Enard betont: „Tomasz und ich werden uns während der nächsten Wochen immer intensiv austauschen.“ Und damit die drei Berliner Profis auch mal ein Trainingsspiel hinbekommen, wollen die Volleys gemeinsame Einheiten mit dem VC Olympia organisieren.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben