Tennis : Haas in Indian Wells weitergekommen

Thomas Haas hat beim ATP-Masters-Turnier in Indian Wells die dritte Runde erreicht. Topfavorit Roger Federer unterlag in seinem Auftaktmatch völlig überraschend dem Argentinier Guillermo Canas.

Indian Wells/Boston - Der Hamburger besiegte am Sonntagabend in seinem Auftaktmatch den Franzosen Michael Llodra nach 1:18 Stunden klar mit 6:4, 6:1. Der in Kalifornien an Nummer neun gesetzte Haas ist somit der einzige Deutsche, der im Einzel die zweite Turnierwoche erreicht hat.

Das ATP-Masters-Turnier in Indian Wells hat seine erste große Sensation. Topfavorit Roger Federer unterlag am Sonntagabend in seinem Auftaktmatch völlig überraschend dem argentinischen Qualifikanten Guillermo Canas mit 5:7, 2:6. Für den Schweizer war es die erste Niederlage nach zuvor 41 Siegen in Serie. Zuletzt hatte die Nummer eins der Weltrangliste im vergangenen Sommer in der 2. Runde des ATP-Masters-Turniers von Cincinnati verloren.

Das Aus in Runde zwei kam auch für Philip Kohlschreiber. Der 23-jährige Bamberger musste sich dem an Nummer zehn gesetzten David Nalbandian aus Argentinien knapp in drei Sätzen mit 6:1, 5:7, 6:7 (1:7) geschlagen geben. Mit Martina Müller ist beim 5,27 Millionen Dollar dotierten Turnier in Kalifornien die letzte deutsche Frau ausgeschieden. Die 24-Jährige aus Hannover verlor ihr Drittrundenmatch gegen Jelena Jankovic aus Serbien mit 2:6, 4:6. (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar