• Überraschung bei den Australian Open: 15-jährige Cori Gauff wirft Titelverteidigerin aus dem Turnier

Überraschung bei den Australian Open : 15-jährige Cori Gauff wirft Titelverteidigerin aus dem Turnier

Neben Serena Williams scheidet die nächste Turnierfavoritin aus. Naomi Osaka unterliegt dem amerikanischen Talent Cori Gauff.

Überraschung perfekt. Cori Gauff wirft Naomi Osaka aus dem Turnier.
Überraschung perfekt. Cori Gauff wirft Naomi Osaka aus dem Turnier.Foto: David Gray/AFP

Die erst 15-jährige Cori Gauff hat bei den Australian Open der Tennisprofis mit einem Sieg über Titelverteidigerin Naomi Osaka überrascht. In der dritten Runde gewann die junge US-Amerikanerin am Freitag in Melbourne mit 6:3, 6:4 gegen die Weltranglisten-Vierte aus Japan und zog damit ins Achtelfinale ein.

Dort kämpft die jüngste Teilnehmerin des Grand-Slam-Turniers am Sonntag gegen die Chinesin Zhang Shuai oder Sofia Kenin aus den USA um den Einzug ins Viertelfinale.

Revanche geglückt

Bei den US Open hatte Gauff noch klar gegen Osaka verloren. Nun wurde sie zur jüngsten Tennisspielerin seit Jennifer Capriati 1991, die eine Top-Fünf-Spielerin besiegte. Schon bei ihrem Grand-Slam-Debüt in Wimbledon hatte Gauff im vorigen Jahr mit dem Einzug ins Achtelfinale für Furore gesorgt.

Durch die gleiche Nationalität und ähnliche Spielweise wird Gauff häufig mit dem Williams-Schwestern in Verbindung gebracht und könnte das Erbe der beiden Tennislegenden antreten. Bei ihrem Erstrundenmatch in Melbourne hatte sie die ältere Schwester Venus, wie schon bei dem Duell in Wimbeldon, aus dem Turnier geworfen.

Dass sie es mit den großen Namen im Tennis aufnehmen kann, hat das amerikanische Talent mittlerweile schon bewiesen. Bleibt also abzuwarten, ob sie ihre ambitionierten Ziele – dazu zählen vor allem Siege bei Grand-Slam-Turnieren – in den nächsten Jahren auch erreichen kann. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!